Design Basics von Gerhard Heufler Buch Cover

Eine Einführung in Produktdesign: Design Basics von Gerhard Heufler

Gerhard Heufler Portrait
Gerhard Heufler, 2009 von Joscherr CC BY-SA 3.0

Sucht man nach deutschen Büchern zu Industrie und Produktdesign, so kommt einem das Buch »Design Basics – von der Idee zum Produkt« sehr häufig entgegen. Autor Gerhard Heufler, 2013 leider verstorben, der das Buch 2012 in fünfter Auflage herausbrachte, gibt Interessierten einen guten ersten Einblick in das Themenfeld Industrie und Produktdesign.

Das knapp über zweihundert Seiten lange Buch ist im Groben in vier Teile gegliedert. Davon zwei Teile die Anschauungsweisen von Design aus den Blickwinkeln der Konsumenten und der Produzenten, den Prozess, den Gerhard Heufler, für eine Designentwicklung vorsieht und zuletzt Fallstudien, zumeist aus dem Umkreis des Autors.

Design aus Konsumenten und Produzentensicht

Gerhard Heufler zitiert sich am Anfang des Buches selber:

Design als künstlerischer Egotrip und Design als reine Verkaufshilfe sind zu wenig! Entscheidend wird sein, mit viel Sensibilität, Intelligenz und Fantasie auf die sich verändernden Bedürfnisse der Menschen zu reagieren, um diese sinnvoll ins kulturelle, wirtschaftliche und ökologische Umfeld einzubinden.

Design kann damit zu einer höheren Lebensqualität beitragen.

Das kulturelle, wirtschaftliche und ökologische Umfeld wird im Buch einfach und verständlich zu Wort gebracht. Was im Industriedesign dazu beiträgt, dass sich ein Produkt für den Nutzer vollendet anfühlt, welchen Wert ästhetische Merkmale haben und warum die Kommunikation einen ebenso wichtiger Faktor ist, wie die Herstellungsmaterialien der Produkte, erklärt der ehemalige Mitbegründer des Studiengangs »Industrielles Design« einer österreichischen Hochschule ebenfalls. So fühlt man sich auch als Laie nach knapp der Hälfte des Buches schon gut informiert über die Welt der Produktentwicklung und Gestaltung und lässt sich kurz dazu verleiten, zu denken, dass diese Profession sehr einfach zu durchschauen ist.

Aus der Theorie wird Praxis

Im zweiten Abschnitt des Buches geht das aber wieder verloren, zumindest teilweise. Blieb es bislang sehr theoretisch und auf Konzept-Ebene, geht es nun ums Entwerfen. Wie aus einer Idee eine dreidimensionale technische Zeichnung wird, daraus ein haptisches Modell und was nach der Herstellung des Produktes passieren sollte, wird anhand von echten Beispielen erklärt. So bekommt der Prozess nun auch technische Feinheiten, die auf visueller Ebene durch Zeichnungen hervorgebracht werden, die einem nach einem kurzen Hochgefühl wieder Erdung geben.

Die Fallstudien am Ende des Buches sind alles anderes als lose Selbstbeweihräucherungen. Zu jedem Produkt werden detailliert einzelne Phasen der Arbeit besprochen oder gezeigt. Hier bekommt man mit diversen Einblicken mit, wie der Arbeitsprozess von den Designern ausgesehen hat.

Design Basics von Gerhard Heufler gibt einen umfangreichen Überblick

Das Buch »Design Basics« gibt Unkundigen einen umfangreichen Überblick, was hinter den Begriffen Industrie und Produktdesign steckt. Wer sich beruflich in diese Richtung orientieren will, bekommt hier fachmännisch die Inhalte aufbereitet, mit denen sich das Berufsfeld auseinandersetzt. Allen Kundigen kann das Buch einen Einblick in die Arbeitswelt des Gerhard Heuflers und dessen Theorien geben. Komplexe Hypothesen und Beispiele, die bis ins letzte Detail beschrieben werden, sollte man aber nicht erwarten.

Design Basics erscheint im niggli Verlag und kostet rund 35 Euro.